Aktuell

Tagungsband zum “Internationalen Kongress Agrarholz 2013″ veröffentlicht

Der “internationale Kongress Agrarholz 2013″ fand am 19./20. Februar 2013 in Berlin statt, und Wissenschaftler des BEST-Verbundprojektes haben mehrere Beiträge dazu geliefert. Nun ist ein Tagungsband zum Kongress erschienen, der kostenlos in elektronischer Form verfügbar ist.

mehr …

Feature-Artikel zu BEST und Partner-Bioenergieregion BERTA in Zeitschrift “Joule”

In der Fachzeitschrift “Joule” ist unter der Rubrik “Energiepflanzen” ein Feature-Artikel zu BEST und den Forschungsarbeiten in der Bioenergie-Region Thüringer Ackerebene (BERTA) erschienen.

mehr …

Ökonomie Forst (SÖB 1)

Problemstellung / Projektziel

  • Beschaffung und Aufbereitung von relevanten betriebswirtschaftlichen Daten für die regionale Energieholzproduktion und –bereitstellung,
  • Betriebswirtschaftliche Bewertung der Energieholzbereitstellung aus Waldflächen,
  • Betriebswirtschaftliche Bewertung der zu entwickelnden forstwirtschaftlichen Nutzungskonzepte zur verstärkten Energieholzproduktion.

Stand der Wissenschaft und Technik

Zwar gibt es bereits eine größere Zahl an Untersuchungen zur Bereitstellung von Energieholz, die ökonomischen Zusammenhänge und regional zu erwartenden Ergebnisse sind jedoch vielfach noch recht unklar, den Forstbetrieben fehlen praktikable Entscheidungsgrundlagen

Verstärkte Energieholzproduktion auf Waldflächen erfordert eine Veränderung der Waldbausysteme, was betriebswirtschaftlich zu analysieren und bewerten ist. Neben der Ertragsbewertung kommt dabei der Berücksichtigung der betrieblichen Liquidität, Flexibilität und Sicherheit (Risiko) besondere Bedeutung zu.

Birkenwald Birkenwald

Methodik

Die „Ökonomische Analyse der Energieholzbereitstellung“ wird in Kooperation mit dem Teilprojekt IO-H 4 Praxisergebnisse aus Waldflächen vorrangig der Modellregionen betriebswirtschaftlich auswerten, um die jeweiligen Leistungszusammenhänge und Kostenabhängigkeiten zu bestimmen.

Da eine Energieholzbereitstellung nur dann rational ist, wenn deren Nutzen größer ist als deren Kosten inkl. der sog. Opportunitätskosten, sind hier auch die alternativen Verfahren der Holzaushaltung und -aufarbeitung zu berücksichtigen und zu bewerten.

Die eigenen Analysen werden ergänzt durch Literaturrecherchen und die Auswertung der forstlichen Kosten- und Leistungsrechung vorrangig der öffentlichen, aber auch (soweit verfügbar) aus dem Körperschafts- und Privatwald unter Bezug auf das Forschungsthema.

Die „Ökonomische Analyse der Energieholzproduktion aus Waldflächen“ soll einerseits in enger Kooperation mit dem Teilprojekt IO-H 4 die Methoden der Forsteinrichtung zur Abschätzung der ökonomisch sinnvoll nutzbaren Energieholzpotentiale aus Waldflächen verbessern. Andererseits sind in Kooperation mit dem Teilprojekt IO-A 3 die alternativen waldbaulichen Produktionsmodelle betriebswirtschaftlich zu bewerten.

Darüber hinaus soll bei der betriebswirtschaftlichen Datenaufbereitung und Entwicklung der Modelle, zur Untersuchung „Betrieblichen Interdependenzen“ zwischen land- und forstwirtschaftlichen Betrieben eng mit den Teilprojekten IO-A1 und SÖB 3 zusammengearbeitet werden, um so übergreifende betriebswirtschaftliche Analysen zu ermöglichen.

Ergebnisausblick

  • Hohe Wirtschaftliche , wissenschaftliche und technische Erfolgsaussichten durch
  • Enge Kooperation mit den Akteuren vor Ort , starke regionale Integration,
  • Hohe Bedeutung betriebswirtschaftlicher Kalkulationen für wirtschaftliche Entscheidungen,
  • Realisierung EDV-mäßiger Lösungen zur Entscheidungsunterstützung mit Hilfe von Standardsoftware
  • Großes und langfristiges Betriebliches und regionalökonomisches Interesse an der Bestimmung betriebswirtschaftlich optimaler Verfahren zur Energieholzbereitstellung und –produktion aus Waldflächen.

→Beitrag zur Optimierung der forstbetrieblichen Produktion und Bereitstellung von Energieholz im Spannungsfeld stofflicher und energetischer Holznutzung

Kontakt

Antragsteller: Prof. Dr. Bernhard Möhring
Mitarbeiter: Christian Kleinschmit
Institution: Abt. Forstökonomie und Forsteinrichtung
Anschrift: Georg-August-Universität Göttingen Büsgenweg 3, 37077 Göttingen

E-Mail: forecon@gwdg.de