Aktuell

Tagungsband zum “Internationalen Kongress Agrarholz 2013″ veröffentlicht

Der “internationale Kongress Agrarholz 2013″ fand am 19./20. Februar 2013 in Berlin statt, und Wissenschaftler des BEST-Verbundprojektes haben mehrere Beiträge dazu geliefert. Nun ist ein Tagungsband zum Kongress erschienen, der kostenlos in elektronischer Form verfügbar ist.

mehr …

Feature-Artikel zu BEST und Partner-Bioenergieregion BERTA in Zeitschrift “Joule”

In der Fachzeitschrift “Joule” ist unter der Rubrik “Energiepflanzen” ein Feature-Artikel zu BEST und den Forschungsarbeiten in der Bioenergie-Region Thüringer Ackerebene (BERTA) erschienen.

mehr …

Bioenergie-Regionen stärken

Neue Systemlösungen im Spannungsfeld ökologischer, ökonomischer und sozialer Anforderungen

Energiegewinnung aus Biomasse kann einen wichtigen Beitrag zu einer nachhaltigen und klimaneutralen Energieversorgung leisten, steht aber aufgrund begrenzter Anbauflächen im Spannungsfeld unterschiedlicher Nutzungsinteressen und muss im Hinblick auf ökologische Konsequenzen bewertet werden.

Logo Sektion Waldökosystemforschung - SWFZiel von BEST ist es, regional angepasste Konzepte und innovative Systemlösungen zur Produktion von Biomasse zu entwickeln und im Hinblick auf ökologische und ökonomische Auswirkungen zu bewerten.

BEST ist ein Verbundprojekt des Forschungszentrums Waldökosysteme der Universität Göttingen.

Flyer BEST – Bioenergie-Regionen stärken

 

BEST Trailer

>>> hier klicken zum anschauen und/oder herunterladen <<<

 

Die Verwendung der Trailers ist FREI für nicht-kommerzielle Zwecke.

mehr ...

Problemstellung & Projektziele

Die Forschungsarbeiten im Verbundprojekt sind von Anfang an eingebunden in die Entwicklung zweier Bioenergie-Regionen, die beispielhaft für den aktuellen Prozess der Formierung solcher Regionen überall in Deutschland stehen. Die Ergebnisse aus BEST werden mit den Anwendern in Dialogforen diskutiert und für die Umsetzung bereitgestellt.

mehr ...

Methodik

Info-Grafik BEST-Forschungscluster

31 Arbeitspakete in sieben thematischen Clustern erfassen sowohl die ökologischen als auch die ökonomischen und regionalen sozialen Auswirkungen der Nutzungskonzepte.

mehr ...

Zielgruppe

exkursion_kup

Interessenten sind Bioenergie-Regionen, land- und forstwirtschaftliche Betriebe sowie öffentliche und private Verwaltungen.

mehr ...

Ergebnisausblick

BEST ist darauf fokussiert, die im “Nationalen Biomasseaktionsplan für Deutschland” genannten Ziele aufzugreifen. Dazu zählen die Entwicklung integrativer Konzepte zur nachhaltigen Landnutzung, die Berücksichtigung kulturlandschaftlicher Wirkungen, die Vermeidung von Umweltbelastungen, die Erschließung von ungenutzten Potenzialen und die effiziente Lösung divergierender Nutzungsinteressen.

mehr ...